Ab sofort: Besuchsverbot

MITTEILUNG

Evang. Krankenhaus Woltersdorf
16.03.2020

Das Evang. Krankenhaus Woltersdorf verhängt zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern ein Besuchsverbot, beschränkt den Krankenhauszu- und durchgang und schließt die Cafeteria.

Die Zahl der Corona-Fälle in Deutschland steigt weiter. Ziel aller Gegenmaßnahmen ist die Eindämmung und Verlangsamung der Ausbreitung des Virus.

Die Aufgaben für Krankenhäuser sind in dieser Situation besonders. Auch wenn die allermeisten Erkrankungen milde verlaufen, ist mit einer stärkeren Beanspruchung der Krankenhäuser zu rechnen.

Besonders schutzbedürftig sind jetzt unsere Patientinnen und Patienten, von denen viele zu den vulnerablen Personen gehören sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Krankenhaus, die für die Versorgung von Kranken dringlich weiter benötigt werden.

Aus diesen Gründen hat sich das Evang. Krankenhaus Woltersdorf zu den folgenden Maßnahmen entschlossen:

Besuchsverbot: Ab sofort gilt ein Patienten-Besuchsverbot für alle Stationen und Einrichtungen, inkl. Tageskliniken und Tagespflege. Bitte nutzen Sie alternative Wege, Ihre Angehörigen zu kontaktieren (Telefon). In Einzelfällen (z. B. im Rahmen der Sterbebegleitung) kann nach telefonischer Klärung mit den Stationsleitungen über begründete dringende Ausnahmen entschieden werden. Bitte kontaktieren Sie diesbezüglich die Rezeption 03362/ 779 - 130.

Krankenhauszugang: Um den Publikums- und Durchgangsverkehr zu minimieren, ist das Krankenhaus am Wochenende und nach den Geschäftszeiten der darin befindlichen Einrichtungen (Praxis, Dienstleister) ab sofort nur noch über den Haupteingang zu betreten und zu verlassen.

Cafeteria: Die Cafeteria bleibt ab Samstag, 14.03.2020, geschlossen.



< Zurück | Zur Nachrichtenübersicht  >